Therapie

T-RENA (Reha-Nachsorge)

Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge

Bei T-RENA (Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge) handelt es sich um eine im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation nachgehende Leistung (= Medizinische Trainingstherapie). Mit gerätegestütztem Training wird die körperliche Leistungsfähigkeit nach der Reha wiederhergestellt. Die Entscheidung über die Notwendigkeit von Nachsorgeleistungen wird in der Regel durch den behandelnden Arzt der Rehabilitationseinrichtung getroffen

Wann kommt T-RENA in Betracht?

  • bei Funktionseinschränkung am Haltungs- und Bewegungsapparat
  • wenn trainingstherapeutische Leistungen bereits während der medizinischen Reha mit Erfolg eingesetzt wurden
  • wenn die körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit nach der Reha weiter gesteigert werden soll

Ablauf von T-RENA

  • Beginn innerhalb von 4 Wochen (spätestens 6 Wochen) nach der Reha
  • 26 Trainingstermine (zzgl. eines individuellen Einweisungstrainings) in einer offenen Gruppe
  • maximal 12 Teilnehmer pro Gruppe
  • trainiert wird in der Regel 1-2mal pro Woche
  • eine Trainingseinheit dauert 60 Minuten
  • ggf. kann T-RENA um weitere 26 Trainingstermine verlängert werden
  • in Ausnahmenfällen wird T-RENA als Einzelleistung mit 12 Terminen und einer Dauer von je 30 Minuten durchgeführt werden

Sprechen Sie uns an

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen persönlich.

Telefon 06173 318576
info@reaktiv-kronberg.de