Therapie

Anti-Schwerkraft-Training

Weniger Belastung – schnellerer, messbarer Therapieerfolg.

In frühen Phasen der Rehabilitation, bei ausgeprägter Arthrose oder Muskelschwäche ist eine volle Belastung während des Lauftrainings oftmals nicht möglich. Durch mangelnde und unphysiologische Bewegung können aber weitere Probleme wie die Verstärkung von Bewegungseinschränkungen, Veränderung der Bewegungsökonomie sowie der Ab- und Umbau von Muskel- und Bindegewebe entstehen. Die Lösung: Training ohne Schwerkraft auf dem Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG.

Unser Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG ermöglicht es Ihnen, das eigene Körpergewicht und damit die Belastung auf den Bewegungsapparat während des Laufens um bis zu 80% zu reduzieren. Schmerzende Gelenke oder schwache Muskeln sind unter diesen fast schwerelosen Bedingungen praktisch nicht mehr zu spüren. Die Gewichtsentlastung auf dem Anti-Schwerkraft-Laufband lässt sich prozentgenau für jeden Patienten individuell einstellen. So kann jeweils genau der Punkt angesteuert werden, an dem das Laufen schmerzfrei und physiologisch optimal möglich ist.

Wann das Laufen in der Schwerelosigkeit empfehlenswert ist

  • Bei Problemen oder Schmerzen beim Laufen, Treppensteigen, Wandern oder Joggen
  • Bei neurologischen Erkrankungen
  • Zur frühen Mobilisierung unmittelbar nach Operationen und Verletzungen der unteren Extremitäten

Übrigens: auf unserem Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG befinden Sie sich nicht komplett in der Schwerelosigkeit, sondern lediglich Ihr Unterkörper, der während der Bewegung in einer Art Luftsack sitzt.

Sprechen Sie uns an

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen persönlich.

Telefon 06173 318576
info@reaktiv-kronberg.de